Chapitre 12 [D]

Voir le sujet précédent Voir le sujet suivant Aller en bas

Chapitre 12 [D]

Message par Admin le Lun 15 Juin 2009 - 8:35

Sabines Plan klappt. Sie bekommt pünktlich ihr Ungarnvisum, sie wird den Freund von Thomas nach Budapest begleiten und dann weitersehen. Wie in einem Traum trifft sie die Vorbereitungen. Der Abschiedsbrief an ihren Vater fällt ihr zwar schwer, aber der Gedanke nach Lust und Laune reisen zu können, und die Erinnerungen an die demütigende Behandlung der Ostdeutschen in Bulgarien bestärken sie in ihrem Entschluss. Dazu kommt, dass sich jeden Tag mehr Leute aus der nächsten Umgebung nach Westen absetzen.
Der Abschied von Thomas ist nicht sehr herzlich, denn beide verbergen ihre Gefühle. Auf die Frage vonThomas hin bestätigt Sabine den Grund ihrer Flucht : sie möchte ihr Leben nach eigenem Gutdünken gestalten.
Die Reise nach Budapest verläuft problemlos. Aber Sabines anfängliches Gefühl von Freude macht einem Gefühl von Unruhe Platz. Wie soll sie die Flucht von Budapest aus organisieren ? Ein Telefongespräch mit der Mutter beruhigt sie, und eine Bekannte hilft ihr, dank Informationen von anderen Fluchtkandidaten, den besten Weg über die Grenze ausfindig zu machen.
Sie schließt sich zwei anderen Jugendlichen an, die auch ihr Glück versuchen wollen. Sie sprechen sich gegenseitig Mut zu und brechen auf, im Ungewissen darüber, ob sie jemals ihr Ziel erreichen werden...

_________________
"Qui donne ne doit jamais s'en souvenir. Qui reçoit ne doit jamais oublier."

DEVENIR FAN SUR FACEBOOK.

Admin
Admin

Nombre de messages : 358
Réputation : 34
Date d'inscription : 14/01/2009

http://wikischool.forumetudiant.net

Revenir en haut Aller en bas

Voir le sujet précédent Voir le sujet suivant Revenir en haut

- Sujets similaires

 
Permission de ce forum:
Vous ne pouvez pas répondre aux sujets dans ce forum