Chapitre 10 [D]

Voir le sujet précédent Voir le sujet suivant Aller en bas

Chapitre 10 [D]

Message par Admin le Lun 15 Juin 2009 - 8:34

Am Morgen ist ein Brief von Frau Dehnert angekommen, aber Sabine ist trotzdem unzufrieden, denn sie hat einen Telefonanruf erwartet. Sie versteht nicht, warum Mutti so lange bei Mario bleibt, der ja alt genug ist, allein zurechtzukommen. Deshalb hegt Sabine Zweifel an der Rückkehr der Mutter.
Der Vater zeigt Verständnis für das Verhalten seiner Frau, er gibt zu bedenken, dass in dieser ungewöhnlichen Zeit viele Familien getrennt sind. Er schlägt seiner Tochter vor, einen Reiseantrag zum Besuch ihrer Mutter zu stellen.
Sabine bedauert die schlechte Stimmung in ihrer Familie, die sich vom Westen angezogen fühlt (außer Vati), und sie bewundert das Verbleiben von Thomas' Großeltern, die ihre Zivilcourage teuer bezahlt haben. Thomas meint, dass man diesen Mut nicht von allen verlangen kann.
Er versucht die pessimistische Sabine aufzumuntern : Sie darf bald das Studium beginnen, während er noch ein Jahr die Schule besuchen und anschließend zur Armee muß, was ihn gar nicht erfreut.

_________________
"Qui donne ne doit jamais s'en souvenir. Qui reçoit ne doit jamais oublier."

DEVENIR FAN SUR FACEBOOK.

Admin
Admin

Nombre de messages : 358
Réputation : 34
Date d'inscription : 14/01/2009

http://wikischool.forumetudiant.net

Revenir en haut Aller en bas

Voir le sujet précédent Voir le sujet suivant Revenir en haut

- Sujets similaires

 
Permission de ce forum:
Vous ne pouvez pas répondre aux sujets dans ce forum